Schwimmer verdanken Drohne Ihr Leben ⊂:•:⊃ dronesaplenty.com
Bist du ein Mensch? 9   +   6   =  

Weltweite erste Rettungsmission mit Drohne erfolgreich

Zwei jugendlichen Schwimmer in Australien dürften der wohl Drohne ihr Leben verdanken. Doch wie kam es eigentlich dazu? Die Jungs im Alter von 15 und 17 Jahren wurden beim Schwimmen plötzlich von starken Strömungen erfasst, welche Sie über 700 Meter vom sicheren Ufer entfernt auf die offene See hinaustrieb. Durch hohe Wellen und der Strömung war es Ihnen aus eigener Kraft nicht möglich an den Strand von Lennox Head zurückzuschwimmen. Die Situation schien für Sie bereits aussichtslos, als plötzlich unerwartete Hilfe von oben am Ort des Geschehens eintraf.

Glücklicherweise wurden die Jugendlichen letztendlich in Ihrer misslichen Lang vom Strand aus entdeckt. Ein Beobachter alarmierte die Rettungsschwimmer welche unverzüglich eine Drohne starteten. Innerhalb von nur 70 Sekunden erreichte die Rettungs-Drohne die in Seenot geratenen Schwimmer und warf eine sich selbst aufblasende Schwimmhilfe ab. Mit ihrer Hilfe konnten die Jungs schlussendlich zwar erschöpft aber sicher den Strand erreichen.

Laut John Barilaro, Vizepremier von New South Wales war dies weltweit das erste Mal, dass Menschen von einer Drohne vor dem Ertrinken gerettet wurden. Der Rettungsschwimmer und Pilot der Drohne Jai Sheridan beschreibt die Rettungsaktion als phantastisch.  Er ist der Meinung, dass der Little Ripper UAV sich heute wirklich beweisen konnte. Ein Lifeguard, so fügt er hinzu hätte mindestens 6 Minuten für diese Rettungsaktion gebraucht.

Top