DJI Spark Sphere Mode ⊂:•:⊃ dronesaplenty.com
Bist du ein Mensch? 5   +   7   =  

DJI Spark Sphere Mode: Tiny Planet to go

Auch die kleinste Drohne von DJI, die DJI Spark bekommt passend zur IFA 2017 ein kleines Update spendiert. Während ihre größeren Geschwister die DJI Phantom 4 Pro Obsidian äußerlich wie auch die DJI Mavic Pro Platinum innerlich aufgemotzt wurden, handelt es sich bei der Spark unter Anführungszeichen „lediglich“ um ein Firmware-Update.

Nichtsdestotrotz, werden Besitzer der Spark eine große Freude damit haben. Bei dem angekündigten Update welches in Kürzer verfügbar sein wird, erhält die Spark einen neuen Modus und zwar den Sphere Mode. In diesem Modus erstellt die Spark nicht nur 360 Grad Panoramafotos, sondern heftet die einzelnen Bilder vollautomatisch zu einem bemerkenswerten Ergebnis zusammen. Nach der Verarbeitung kann man das Bild wie gewohnt von der Drohne per WiFi auf das Smartphone übertragen. Dort angekommen lässt sich das Foto sofort in sozialen Netzwerken teilen. Einige social media Plattformen unterstützen bereits interaktive Bilder und ermöglichen es so, sich innerhalb des 3D-Bildes in alle Richtungen frei zu bewegen wie hier in Dubai.

Keine Litchi App und MS-ICE notwendig

Das erstellen eines Tiny Planet 360 Grad Panoramafoto war bislang nur mit einer Drittanbieter-App wie Litchi möglich. Versuchte man sich manuell mit Einzelbildern war dies mit einem extremen Zeitaufwand verbunden. Auch die Nachbearbeitung am Computer mit einer „stitching software“ wie beispielsweise dem Microsoft ICE (Image Composite Editor) entfällt jetzt und man spart sich somit jede Menge Zeit und Arbeit. Mit diesem demnächst erhältliche Firmware-Update sind mit der Spark in Zukunft folgende Bilder für jedermann umsetzbar. Dafür sind keine erweiterten technische Kenntnissen vorausgesetzt und es geht schnell und einfach vonstatten.

Firmware-Update sei Dank

Dieses Update folgt dem vorangegangenen Firmware-Update welches zahlreiche wichtige Verbesserungen enthielt wie:

  • eine neue Gestensteuerung um Videoaufnahmen zu starten bzw. zu stoppen
  • verbesserte QuickShot Videoeigenschaften
  • 180 Grad Panoramabild bestehend aus 21 Einzelaufnahmen
  • erhöhte Bildauflösung bei Fotos
  • volle Integration mit den DJI Goggles
  • optimierung der Handstart-Funktion für eine höhere Stabilität nach dem Abheben
  • verbesserte Genauigkeit für den QuickShot Dronie-Modus
Top