DJI Mavic Pro ND Filter Test ⊂:•:⊃ dronesaplenty.com

DJI Mavic Pro ND Filter Test von PolarPro

Auf der Suche nach einem ND-Filter Test für die DJI Mavic 2 Pro?
Dann interessiert dich vielleicht dieser Beitrag: ND Filter für Mavic 2 Pro im Test

Solltest du dem Begriff ND-Filter oder PolFilter (bzw. Polarisationsfilter) das erste Mal begegnen, dann willst du sicher wissen um was es sich dabei handelt. Dafür kannst du dich in unserem Beitrag ND-Filter und Polfilter für Drohnen schlau machen. Dort wird dir alles erklärt was du über dieses elementare Zubehör, dem ND Filter bzw. Graufilter und deren Einsatzzweck wissen musst.

PolarPro Cinema Series Shutter Collection

Wow – eine ziemliche lange Wurst für ein Produkt welches sich so kein Mensch merken kann. Darum schlüsseln wir schnell einmal auf.

PolarPro:
Ist ein Hersteller hochwertiger Zubehörteile für Multicopter als auch für die GoPro Hero. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf unterschiedliche Filteraufsätze. Bei den Drohnen beschränkt sich sein Repertoire nicht nur auf sämtliche Drohnen von DJI – primär sei hier die DJI Phantom, Inspire wie auch Mavic Pro erwähnt. Nein, auch für andere Drohnen wie der GoPro Karma, 3DR Solo und Yuneec  ist dort diverses Zubehör erhältlich.

Cinema Series:
Im Falle des Quadrocopter Mavic Pro gibt es eine normale Serie von ND-Filtern ohne spezielle Bezeichnung, als auch die hochwertigere Serie mit dem Namen „Cinema Series“

Shutter Collection:
Bleiben wir bei der DJI Mavic Pro so gibt es unter der Cinema Series zwei unterschiedliche Versionen. Das wäre zum einen die hier getestete „Shutter Collection“ und zum anderen gibt es da noch die „Vivid Collection“.

Unterschied Vivid Collection & Shutter Collection

Bei der Vivid Collection handelt es sich nicht nur um einen reinen ND-Filter, sondern um einen ND-Filter mit integrierter Polfilter-Funktion. Durch Drehen des Aufsatzes kannst du den Polarisationseffekt verstärken oder reduzieren. Dadurch reduzieren sich je nach gewünschter Stärke Spiegelungen an Glas- oder Wasserflächen während der Himmel immer dunkelblauer und Wolken immer kontrastreicher werden. Die Vivid Collection ist in den Stufen ND4/PL, ND8/PL und ND16/PL erhältlich.

Die Shutter Collection hingegen kommt ohne die Polfilterfunktion aus. Hier geht es ausschließlich darum, die Menge des einfallenden Lichts zu reduzieren. Dadurch erreicht man eine geringere Belichtungszeit welche sich in Kombination mit der je nach Auflösung verfügbaren Bildrate positiv auf ein flüssiges Videoerlebnis auswirkt. Die Shutter Collection beinhalten 3 Filter in den Stufen ND8, ND16 sowie ND32. Letzterer ist bei Aufnahmen an hellen Stränden oder vor allem im Schnee unverzichtbar.

Kaufempfehlung Vivid oder Shutter Collection

Wir haben uns nach nur kurzer Überlegungszeit für die Shutter Collection entschieden. Welche Gründen letzten Endes dafür den Ausschlag gaben, möchte ich gerne erläutern.
Ein Polfilter eignet sich mehr für die Fotografie mit einer Fotoapparat als mit einer Drohne. Das nachjustieren des Polarisationsfilter auf einem Multicopter ist umständlich. Die Lichtsituation kann an der gewünschten Position der Aufnahme ganz anders sein, als an der Stelle an welcher die Einstellung getroffen wird. Auch je nachdem in welche Richtung man fliegt, kann die Position der Sonne die eben getroffene Einstellung unbrauchbar machen. Eine Farbkorrektur ist problemlos auch in der Nachbearbeitung möglich. Bei der Vivid Collection fehlt außerdem der ND32 Filter.

Kurzum: Wir empfehlen für den Einsatz mit Drohnen unbedingt und uneingeschränkt die Filter der Shutter Collection!

Verarbeitung und Material

Das mehrfach beschichtete hochwertige Glas lässt keine Wünsche offen. Das Ergebnis ist ein sauberes und vor allem gleichmäßiges Bild ohne Farbverläufe. Der Aluminiumrahmen der Filter ist absolut passgenau und lässt sich ohne zusätzlichem Werkzeug auf den Gimbal an- und abstecken.

Ein ganz wichtiger Punkt neben der Bildqualität ist die Größe und das Gewicht. Denn wäre der Filter zu schwer, würde er den Gimbal auf Dauer schädigen. Auch wäre ein Aufstecken auf die Kamera vor der Gimbalkalibrierung nicht möglich, sofern er zu groß wäre. Selbstverständlich ist das mit diesem wertigen Produkt nicht der Fall.

Man steckt den nur 1,05 Gramm federleichten Neutral Density Filter einfach vor dem Einschalten an. Dies funktioniert am Besten, solange noch die Gimbal Clamp (Gimbal-Halterung) montiert ist. Die beim Einschalten automatisch durchgeführte Gimbalkalibrierung verläuft ohne Probleme.

Ebenfalls erwähnenswert: Auf die Filter der Cinema Series gibt es eine lebenslange Garantie – darum unbedingt die Rechnung aufbewahren.

Fazit

Ein ND-Filter ist mit Abstand das wichtigste Zubehör welches man seiner Drohne und sich selbst gönnen kann. Überbelichtete und ausgebrannte Aufnahmen lassen sich auch in der Video-Nachbearbeitung nicht wirklich korrigieren. Wenn man nicht gerade eine Action- oder Sportaufnahmen (hohe Bildrate) filmen möchte, benötigt man zwingend einen ND-Filter um die Belichtungszeit auf das Doppelte der Bildrate zu erhöhen. Im Urlaub, sei es am Meer oder im Winter im Schnee, benötigt man tagsüber für fast alle Aufnahmesituationen einen ND-Filter. Keinesfalls ein Billigprodukt kaufen, den diese können die Farbe negativen beeinflussen, was auch in der Nachbearbeitung nicht mehr korrigiert werden kann.

Gibt es Alternativen?

Auf Amazon, eBay und Co. tummeln sich jede Menge günstiger, oder besser gesagt billige Alternativen. Davon können wir aber nur abraten. Es macht keinen Sinn, auch nur 1 Cent in ein Produkt zu investieren, welches die Bildqualität deiner Drohnen-Aufnahmen verschlechtert. Oftmals ist bei diesen Artikeln nicht einmal eine Gimbal-Kalibrierung möglich, da der Rahmen des Filters so dick ist, dass er den Gimbal blockiert.
Aber auch die von DJI selbst angebotenen Filter sind nicht das Gelbe von Ei. Dazu kommt, dass dieses Filter-Set nur in den Stufen ND4, ND8 und ND16 verfügbar ist.

Einzig und allein die Produkte von Freewell kommen annähernd an die Qualität von PolarPro heran. Doch auch das Set von Freewell beinhaltet lediglich einen ND4, ND8 und ND16 ND-Filter plus zusätzlich einen zirkularen Polfilter. Dafür fehlt aber wie bei den Filtern von DJI der so wichtige ND32 Filter. Und nachdem der Preis des Freewell Filtersets auch nicht wesentlich geringer ist, würden wir auf keine Abstriche verzichten und bei diesem sehr wichtigen Drohnen-Zubehör gleich zum Besten greifen.

DJI Mavic Pro ND Filter Test Zusammenfassung
Desing90
Verarbeitung90
Preis-Leistung85
Leser Bewertung30 Votes87
Top
Mehrschichtvergütet
Hochwertiges Glas
Lebenslange Garantie
Blockiert Gimbal NICHT
Flop
Preis
88
Sehr gut
Hier erhältlich
Top